top of page

Pressemitteilungen und Artikel

Was wir zu sagen haben.

Und was andere über uns sagen.

14.10.2023

Herzliche Einladung zur Critical Mass am Freitag, den 20. Oktober

Wie immer starten wir um 17 Uhr am Bahnhof.
Wie schon so oft wollen wir uns thematisch mal wieder der Klarenbergstraße annehmen, die als erste gmünder Fahrradstraße angedacht ist.

 

Das Leitbild der ‚Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen‘ (AgfK), zu deren Mitgliedern die Stadt Schwäbisch Gmünd zählt, folgt dem Slogan „Vorrang für Fuss und Rad“. Darin heißt es: „Die bereits erreichte Aufmerksamkeit für das Fahrrad wird für mutige Maßnahmen bei der Infrastruktur und für die Flächenumverteilung eingesetzt.“

Genau daran scheint es zu scheitern. Von Beginn an fehlte der Stadt Gmünd der Mut, tatsächlich für die Mobilitätswende einzustehen. Sie versprach für die Fahrradstraße den Minimalkonsens, bei dem keinem etwas genommen würde. Vor allem keine Parkplätze. Mutig war das nicht und auch nicht umsetzbar.

Nun stehen wir wieder am Anfangspunkt und bei der Frage, ob Mobilitätswende und Nachhaltigkeit wirklich so wichtig sind, dass man dafür Parkplätze opfern muss. Wir finden: JA! Und wir halten genau das sogar für elementar – immerhin soll die Stärkung des Radverkehrs doch zu weniger Autos und weniger Autoverkehr führen. Da passen weniger Parkplätze eigentlich gut ins Konzept.

15.07.2023

Einladung zur Critical Mass

Auch am kommenden Freitag, den 21. Juli fährt die Critical Mass wieder durch Schwäbisch Gmünd.

Start ist wie immer um 17 Uhr am Bahnhof.

Thema dieses Mal ist: „Warum hört der Fahrradweg einfach hier auf?“
Aus allen Richtungen sollten Menschen mit dem Rad in die Stadt fahren können. Für dieses Ziel plant die Stadt seit langem an verschiedenen Fahrradwegen und Fahrradstraßen. Abgesehen von der Frage, wann die Planungen endlich zu greifbaren Ergebnissen werden, fällt vor allem eines auf: Die Stadt vergisst kategorisch, bei diesen Wegen Anschlüsse mitzuplanen.
Wir aber bemerken die fehlenden oder ungünstigen Anschlüsse täglich und wollen auf unserer Route einige davon befahren.

 

Dabei soll die Critical Mass natürlich nicht zu inhaltlich und trocken werden. Wir fahren zügig und mit Freude durch die laue Sommerluft, lassen uns die Stimmung nicht vermiesen und wer mag sitzt danach noch bei einem Kaltgetränk im Stadtpark zusammen.
Wir freuen uns auf euch!

 

11.04.2023

Herzliche Einladung zur Critical Mass am 21. April

Die nächste Runde startet am Freitag, den 21. April um 17 Uhr am Bahnhof.

Thema des Monats: Gmünd lernt

Menschen sind lernfähig!
Das müssen wir auch sein, denn wir kommen – im Gegensatz zu anderen Arten – völlig  unfähig zur Welt. Wir lernen aber nicht von selbst, wir brauchen Lernanlässe. Gute Vorbereitung, klare Lernziele, dann reicht oftmals ein günstiger Moment und ein bisschen Glück –  und schon hat der kleine Franz Benjamin die Vorteile eines Töpfchens kennen und schätzen gelernt. Wow!

Im Rathaus arbeiten Menschen!
Man neigt im Allgemeinen dazu, diesen unleidigen Umstand zu verdrängen – aber nennen wir es beim Namen: Es sind Menschen. Sie können nicht alles können, sie müssen es erst lernen. Heute freuen wir uns, den Menschen der Stadtverwaltung einen Lernzuwachs zuschreiben zu können. Sie haben erkannt, dass es Sinn ergibt, bei neuen Straßenbauvorhaben Fahrradwege mitzudenken.
Weil für neue Rohre der Fuß- und Radweg nach Waldstetten aufgerissen und neu gemacht werden muss, möchte die Stadt bei dieser Gelegenheit auch den Weg verbessern. Großes Lob, weiter so! Gerne gibt es dafür einen Bienenstempel ins Hausi-Heft. Echt jetzt!

Lebenslanges Lernen!
So wie auch Franz Benjamin noch nicht sein volles Lernpotenzial entfaltet hat, indem er nun auf’s Töpfchen geht, ist auch Gmünd mit dieser neuen Kompetenz noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen.

Ein nächstes potenzielles Lernziel auf dem Förderplan der Stadt wäre, den Marketingbegriff ‚Nachhaltigkeit‘ mit Inhalt zu füllen. Das würde bedeuten, Dinge heute so zu machen, dass sie in 20 Jahren immer noch gut sind.
Der Radweg nach Waldstetten und vor allem der Kreisel am Dreifaltigkeitsfriedhof sind eine Chance, ein perfektes Beispiel für die Radwege der Zukunft zu bauen. Wir würden die Stadt gerne mit voller Kraft darin bestärken, sich nicht mit weniger zufrieden zu geben.

Vielleicht könnte das der zündende Lernanlass sein. Wie beim Töpfchen.

Und dann machen wir es einfach immer so – weil wir gelernt haben, dass es schöner ist.

15.03.2023

Einladung zur Critical Mass und Baumpflanzaktion von Omas 4 Future

 

Critical Mass einmal anders

Am kommenden Freitag radelt wieder die Critical Mass ab 17 Uhr vom Bahnhof los. Dieses Mal wird die Runde nicht offiziell angemeldet, sondern wir radeln als Fahrradgruppe durch die Straßen - ganz im klassischen Sinn einer 'Critical Mass'.

Am Samstag findet dann eine ganz besondere Runde statt. Alle Freunde von mehr Grün in der Stadt und insbesondere auf dem Markt- und Johannisplatz veranstalten ab 11 Uhr vom Bahnhof aus eine Demo mit echten Bäumen im Gepäck bzw. auf dem Anhänger. Hierbei wird es zwei Routen zu Fuß geben und eine mit dem Fahrrad. Daher laden wir alle ein, entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad bei dieser erstmaligen Aktion dabei zu sein.

11.12.2022

Einladung zur Christ-Mass am 16. Dezember

 

Jauchzet und frohlocket, es ist Christ-Mass!

Ihr Radelnden kommet… Am Freitag, den 16.12.22, um 17 Uhr, am Bahnhof zur besinnlichen Prozession durch den vorweihnachtlich-stillen Innenstadtverkehr.

Weihnachtsduft liegt in der Luft und der Zauber dieser besonderen Zeit erfüllt uns mit Hoffnung und Zuversicht.

Voll innigstem Vertrauen warten wir auf die Erfüllung unserer bescheidenen Wünsche:

Zwei, drei klitzekleine Fahrradstraßen, einen schmalen Weg im Kreis um die Stadt und ein bisschen Sicherheit auf den Kreuzungen.

Verbreiten wir die frohe Botschaft des Friedens auf Straßen, der Zukunft auf Erden und der Erlösung vom Auto.

16.11.2022

Pressemitteilung zur Critical Mass am 18. November

 

Die nächste Critical Mass findet am 18.11. ab 17 Uhr statt.

Nach einer kurzen Begrüßung am Bahnhof geht es über den von den Initiatoren favorisierten City Ring um die Altstadt herum. Einmal mehr geht es dann über die Klarenbergstraße bis zum Kimpolunger Spielplatz hinaus, um der Forderung nach der Fahrradstraße Nachdruck zu verleihen. Der Doppelhaushalt der Stadt hält die Summen für diese längst zugesagte Maßnahme bereit, die Umsetzung lässt jedoch weiterhin auf sich warten.

Die Critical Mass unterstützt die vom Lärm geplagten Anwohner der Weißensteiner Straße, Buchstraße, Goethestraße und Eutighofer Straße und fordert, das Radfahren auch auf diesen Verkehrsachsen sicherer zu machen. Sie radeln daher die Weißensteiner Straße zurück um der Forderung nach Tempo 30 auch auf diesen Strecken Nachdruck zu verleihen.

Weiterhin fordert die Critical Mass eine durchgänge Planung der Fahrradstraße Klarenbergstraße bis zum Altstadtring. Sie weist darauf hin, dass eine sichere Lösung für die Querung Gutenbergstraße in die kleine Klarenbergstraße gefunden werden muss, sowie auch eine sinnvolle Anbindung bis in die Altstadt.

 

08.08.2022

Einladung zur Critical Mass am 19. August

 

Ferienzeit ist Fahrradzeit!

 

Mit dem Tourenbike entlang der großen Flüsse, mit dem MTB quer über die Alpen oder mit dem Rennrad ans Mittelmeer - viele genießen gerade die Sommerzeit fern ab der Heimat. Doch auch hier ist einiges geboten!

Die Critical Mass fährt im August wieder ganz klassisch ohne Reden oder Polizeigeleit. Wir nehmen uns den Platz im Verkehr, der uns zusteht!

Lass dir dieses pure Abenteuergefühl nicht entgehen. Sei wild und fühle den Spirit der Rebellion. *

*'Spirit der Rebellion' ist im Angebot nicht enthalten und muss eigenständig mitgebracht werden.

 

08.07.2022

Pressemitteilung zur Critical Mass am 15. Juli

Wir lieben Fahrradfahren!

Fahrradfahren ist für uns die schönste Art der Fortbewegung. Leise, flink, den Wind im Gesicht, die Sonne im Nacken – wie könnte man besser von A nach B kommen? Dabei gleichermaßen das Klima schützen, die eigene Gesundheit und Körperform stärken und sich fein raushalten aus der allgegenwärtigen Verschwendung kritischer, fossiler Ressourcen.

Das ist unser Ding! Deins auch?

Immer mehr Menschen entdecken in den letzten Jahren neu die Attraktivität des Radelns. Vielfältige Angebote, vom JobRad® bis zum Stadtradeln, wollen diese Entwicklung fördern. Sogar die Stadt Schwäbisch Gmünd scheint mittlerweile willig, etwas für den Radverkehr zu tun! Wow!

Lasst uns zusammenkommen, um das Fahrradfahren zu feiern! Um uns als Gemeinschaft zu feiern und um die Entwicklungen rund ums Rad zu feiern.

Wie jeden dritten Freitag im Monat laden wir auch jetzt wieder herzlich ein zur Critical Mass!

Am Freitag den 15. Juli 22, 17 Uhr am Bahnhof.

Feierlaune und Fahrrad ist mitzubringen, für alles andere ist gesorgt.
Im Anschluss laden wir ein zum gemütlichen Beisammensein im Garten der A.L.S.O.

bottom of page